German Church School Addis Abeba « Jedem eine Chance  «

Weihnachtsbasar zugunsten der German Church School großer Erfolg

2015-11-29-Basar-1178-200px2500 Menschen erlebten attraktiven Familientag

 

 

Als sich am 29. November gegen 17:00 Uhr der Weihnachtsbasar zugunsten der German Church School dem Ende zu neigte, war eine zufriedene und gesättigte Stimmung auf dem Gelände der Deutschen Botschaftsschule zu spüren. 2500 Menschen hatten den Tag über das Eingangstor passiert und als Besucher oder Mitarbeiter zum Erfolg des Basars beigetragen.

Deutsche und äthiopische Anbieter, Verzehr-und Getränkestände, Aufführungen der unterschiedlichsten Gruppen hatten dazu beigetragen, einen attraktiven Tag für die ganze Familie zu gestalten. Die Kinder tobten über das Fußballfeld, während die Erwachsenen sich an der Vielfalt der Angebote erfreuten. Kunsthandwerk nicht nur aus Äthiopien, Schokolade und Weihnachtsgebäck aus Europa, frisch geflochtene Kränze und Bestecke waren im Angebot. „Das erste Mal, dass wir bei einem Weihnachtsbasar komplett ausverkauft sind“, meldeten verschiedene Stände.

Mit so vielen Besuchern hatte die Vorbereitungsgruppe nun wirklich nicht gerechnet. „Wir sind überwältigt von dem Erfolg und dem großen Zuspruch“, erklärte Pfarrerin Anja Jacobi für die Mitarbeiter. „Wir bedauern, dass nicht alle Fans deutsche Grillwürstchen bekommen konnten, sondern sie schon knapp vor 2:00 Uhr aus waren.“

In der Nachbereitung gab es als erstes einmal Worte voll des Lobes für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nach und nach werden auch die kritischen Punkte aufgearbeitet werden, damit der Weihnachtsbasar am Ersten Advent 2016 noch mehr Besucher mit noch attraktiveren Angeboten verwöhnen kann. Für die German Church School betonte Schulleiter Ato Teklu seinen tief empfundenen Dank über das Engagement der vielen Ehrenamtlichen. „Ohne den Weihnachtsbasar könnten wir viele notwendige Aufgaben zugunsten unserer Schüler aus armen Familien nicht übernehmen. Auch im Jahr 2015 leistet er wieder einen wichtigen Beitrag zu unserem Motto: den Armen eine Chance!

Besonders zu danken ist der Deutschen Botschaftsschule unter der Leitung von Monika Biegel, die in bewährter Art das Gelände zur Verfügung gestellt hat und mit vielen Mitarbeitern zum Gelingen des Tages beigetragen hat.

Karl Jacobi

Bilderalbum