German Church School Addis Abeba « Jedem eine Chance  «

Bitte eine Bank!

2017-01-12-Baenke-111-200px

German Church School verbessert Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof

Nach und nach versuchen wir die Ausstattung unseres Schulgebäudes und unseres Schulhofs zu verbessern. Ein besonders guter Anlass war der Besuch eines Architekten aus Dresden, Stephan Sentner. Der hatte sich bereit erklärt, für die Schülerinnen und Schüler klappbare Sitzgelegenheiten zu entwickeln und ein Beispiel zu bauen.

Um ihr Schulfrühstück zu essen oder nach der Schule noch ein bisschen zusammenzusetzen, gemeinsam über Hausaufgaben zu sprechen oder das am Morgen erlebte, sitzen unsere Kinder oft auf dem Boden des Schulhofs. Das ist in Äthiopien durchaus üblich, aber natürlich nicht die beste Möglichkeit. Das Schulfrühstück fällt dann manchmal in den Dreck, die Kleidung wird schmutzig. Seit einiger Zeit suchen wir nach guten Alternativen, die nicht dauernd weggeräumt werden müssen, stabil und nützlich sind.2017-01-12-Baenke-102-600px

Im Gespräch mit Stephan Sentner wurde eine Klappbank entwickelt, die so konstruiert ist, dass sie auch an unseren wenig belastbaren Lehmziegelwänden halten. Die Kinder können sich draufsetzen und nach der Benutzung, in Windeseile die Bank wieder zur Wand zurückklappen. Durch die raumsparende Bauweise ist es weiterhin möglich, dass ihre blinden Mitschüler oder die im Rollstuhl ungehindert ihren Weg finden.

Ato Merdassa, Ato Teferra und Stephan Sentner haben zwei Wochen lang getüftelt, nach Materialien gesucht und mit Handwerkern über günstige Preise verhandelt. Herausgekommen ist eine Lösung, die sich sehen lassen kann. Eine schöne Klappbank aus hellem Vollholz, mit stabilen Armaturen aus Stahl. Sie ist mit Gewindestangen an den Außenwänden des Schulhofs gut gesichert und sollte auch im Alltagsbetrieb lange halten.

Die Bank war noch nicht richtig angebracht als auch schon die ersten blau-gelb gekleideten Schülerinnen und Schüler darauf Platz genommen hatten. Sie fanden das eine tolle Idee und es dauerte etwas, bis jeder Interessierte einmal draufgesessen hatte. So etwa 16 Sitzplätze können wir im Augenblick auf zwei Bänken anbieten. „Wann kommen denn mehr Bänke, damit auch wir sitzen können?“ Diese Anfrage ließ nicht lange auf sich warten.

2017-01-12-Baenke-110b-800px

 

Jede Bank kostet uns etwa 300 €. Das Geld ist im normalen Haushalt nicht vorhanden und deshalb bitten wir unsere Freunde und Förderer: spenden Sie bitte eine Bank. Immer wenn wir fünf zusammen haben, geben wir die in Auftrag. Das spart Kosten.

Gerne befestigen wir an der Bank auch ein kleines Messingschild mit dem Namen des Spenders. Und natürlich freuen wir uns, wenn Sie zu uns auf den Schulhof kommen und „ihre“ Bank selber einmal ausprobieren.

Nutzen Sie das Spendenkonto bei unserem Förderverein Melkam Edil

KD-Bank Duisburg
IBAN: DE06350601901011444020
BIC: GENODED1DKD

Vermerk "Sitzbank Schulhof"

und hier gibt es ein Video unseres Projekts: